Zu den Inhalten springen
XingLinkedIn
[ ]
Schriftgröße+
english
russian

Weitere Zertifizierungen

Auf Grundlage des hausweiten Qualitätsmanagements, welches gemäß der Kriterien der Kooperation für Transparenz und Qualität im Gesundheitswesen (KTQ®) zertifiziert ist, konnten weitere fachspezifische Zertifikate erreicht werden.

 

Anerkanntes Gefäßzentrum

Seit 2010 ist unser Gefäßzentrum zertifiziert. Nach erneuter Prüfung durch die Fachgesellschaften, Deutsche Gesellschaft für Angiologie (DGA), die Deutsche Röntgengesellschaft (DRG) sowie die Deutsche Gesellschaft fürGefäßchirurgie (DGG), wurde dem Gefäßzentrum nach erfolgreicher Re-Zertifizierung erneut die Urkunde als "Anerkanntes Gefäßzentrum" übergeben. Das Zertifikat gilt bis Januar 2021.

 

MS-Schwerpunktzentrum

Bereits seit 2006 gibt es in unserer Klinik für Neurologie ein „Anerkanntes MS (Multiple-Sklerose-) Zentrum“ unter der Leitung von Frau Professor Dr. Judith Haas. Es wurde zuletzt 2017 von der Deutschen Multiple Sklerose Gesellschaft, Bundesverband e.V. (DMSG) als MS-Schwerpunktzentrum zertifiziert, gültig bis März 2019.

 

Chest Pain Unit

Die Chest Pain Unit (Brustschmerz-Einheit) dient der besonderen Überwachung und Versorgung von Patienten mit unklarem Brustschmerz. Im Juni 2018 ist dem Jüdischen Krankenhaus Berlin durch die Deutsche Gesellschaft für Kardiologie – Herz- und Kreislaufforschung e. V. erneut das Zertifikat als CPU übergeben worden. Die Gutachter der Deutschen Gesellschaft für Kardiologie bestätigten uns einen sehr hohen Qualitätsstandard bei der Versorgung von Brustschmerzpatienten. Insbesondere in Ergänzung zur Versorgung von herzkranken Patienten mittels Herzkatheter und anderer invasiver Methoden wird so eine gute Versorgung der Patienten sichergestellt. Das Zertifikat gilt bis Juni 2023.

 

Regionale Stroke Unit

Im Juni 2017 wurde unsere Stroke Unit nach den Qualitätsstandards der Deutschen Schlaganfall-Gesellschaft und der Stiftung Deutsche Schlaganfall-Hilfe re-zertifiziert. Das Zertifikat gilt für weitere 3 Jahre, bis Juni 2020.

 

Klinik für Diabetespatienten geeignet (DDG)

Am 15.10.2013 erhielt das Jüdische Krankenhaus Berlin als erstes Krankenhaus in Deutschland das Zertifikat "Klinik für Diabetespatienten geeignet (DDG)" der Deutschen Diabetes Gesellschaft. Dieses neue Zertifikat wird für hervorragende Qualität bei der Behandlung für Menschen mit der Nebendiagnose Diabetes vergeben. 2016 wurde das Jüdische Krankenhaus Berlin erneut von der DDG zertifiziert. Das Zertifikat gilt nun bis Oktober 2019.

 

EndoProthetikZentrum

Mit dem Zertifikat, das dem Jüdischen Krankenhaus Berlin am 8. März 2016 durch ClarCert, Zertifizierer im Auftrag der EndoCert-lnitiative der Deutschen Gesellschaft für Orthopädie und Orthopädische Chirurgie (DGOOC), übergeben worden, wird der Klinik bestätigt, dass sie sämtliche Vorgaben der Initiative EndoCert® zur Zertifizierung eines EndoProthetikZentrums als qualitätssichernde Maßnahme im Bereich der endoprothetischen Versorgung erfüllt. Die Gutachter haben der Klinik für Orthopädie und Unfallchirurgie damit ein hohes Maß an Spezialisierung, Kompetenz und Erfahrung im Bereich der Endoprothetik bescheinigt. Besonders hervorgehoben wurde die gute und motivierte interdisziplinäre Zusammenarbeit zur Erbringung einer hohen Qualität in der Patientenversorgung. Das Zertifikat gilt für 3 Jahre, bis Juni 2019.

Urkunde: Anerkanntes Gefäßzentrum