Zu den Inhalten springen
XingLinkedInYouTube
[ ]
Schriftgröße+
english
russian

Corona-Update

zurück

Aufhebung der Besuchssperre im Jüdischen Krankenhaus Berlin

26.04.2022

+++UPDATE 10.05.2022+++

Kinder werden ab sofort für Besuche zugelassen. Folgende Voraussetzungen sind zu erfüllen:

max. 1 Kind pro Besuch, Mindestalter: 3 Jahre
nur in Begleitung einer erwachsenen Person
Es gilt Maskenpflicht (Mund-Nasen-Schutz) während des gesamten Besuchs.
Ein tagesaktueller, negativer Antigen-Schnelltest ist vorzulegen. 

__________________________________________________________________

Vor dem Hintergrund der sinkenden Covid-Belegungszahlen der Berliner Krankenhäuser und der allgemeinen Lockerungen im öffentlichen Leben hat das Jüdische Krankenhaus Berlin mit Wirkung zum 26. April 2022 das bislang gültige generelle Besuchsverbot aufgehoben. So können Patient:innen ab sofort wieder einmal am Tag zwischen 15 und 18 Uhr von je einer volljährigen Person für jeweils eine Stunde Besuch erhalten. 

Zutritt zum Krankenhaus wird Besucher:innen gewährt, wenn die/der Besuchende eine tagesaktuelle Schnelltest-Bescheinigung oder eine PCR-Bescheinigung (nicht älter als 48 h) vorlegt.

Jede:r Besucher:in muss an der Pforte des Krankenhauses ein Formblatt ausfüllen, das sowohl die persönlichen Kontaktdaten erfasst als auch bestätigt, dass aktuell keine Covid-19-Erkrankung bekannt ist bzw. keine Symptome vorhanden sind. Während des gesamten Besuchs muss eine selbstmitgebrachte FFP-2-Maske getragen werden. Darüber hinaus greift das bestehende Sicherheitskonzept des JKB mit den fortbestehenden Abstands- und Hygienevorgaben. 

Diese Besuchsregeln gelten ausdrücklich nicht für die Patient:innen der Covid-19-Station im Haus. In diesem vulnerablen Bereich gilt weiterhin die bisherige Regelung, dass Besuche nur für Schwerstkranke und Sterbende und mit ärztlicher Bestätigung möglich sind.