Zu den Inhalten springen
Xing
[ ]
Schriftgröße+

Aktuelles

zurück

Presseinformation 30. Juni 2017

30.06.2017
Neue Klinik für Allgemein-, Viszeral- und Minimal-invasive Chirurgie unter der Leitung von Chefarzt Priv.-Doz. Dr. Robert Pfitzmann am Jüdischen Krankenhaus Berlin

Ab 1. Juli 2017 führt das Jüdische Krankenhaus Berlin eine neue Klinik für Allgemein-, Viszeral- und Minimal-invasive Chirurgie unter der Leitung von Herrn Priv.-Doz. Dr. Robert Pfitzmann, der als Chefarzt ans Jüdische Krankenhaus Berlin wechselt.
        
Die Allgemein- und die Viszeralchirurgie sollen damit für Patienten und für die Ausbildung von Medizinern und Pflegekräften weiterentwickelt und gestärkt werden. Die Schwerpunkte der neuen Klinik liegen in der Behandlung von gut- und bösartigen Erkrankungen der Verdauungsorgane. Hierzu gehören alle Eingriffe am Magen-Darm-Trakt (Magen, Dünn- und Dickdarm, Mastdarm, Leber, Galle, Bauchspeicheldrüse). Des Weiteren ist die Klinik auf Eingriffe an der Schilddrüse, den Nebennieren und der Milz spezialisiert.
Chefarzt Dr. Pfitzmann: "Um unsere Patienten mit der individuell bestmöglichen Therapie zu versorgen, setzen wir modernste Verfahren ein. Wir können mittlerweile auch komplexe Tumoroperationen minimal-invasiv durchführen, das heißt mit schonenderen Techniken, die für Patienten zu einer schnelleren Genesung beitragen."
Um eine optimale Behandlung der Patienten zu erreichen, setzt Priv.-Doz. Dr. Pfitzmann auf eine enge interdisziplinäre Zusammenarbeit mit den anderen Fachkliniken und Abteilungen des Jüdischen Krankenhauses Berlin, wie z.B. der Gastroenterologie und der Radiologie. Neben der hohen ärztlichen Behandlungsqualität legt er außerdem besonderen Wert auf eine vertrauensvolle Zusammenarbeit mit den niedergelassenen Ärzten und den anderen Kliniken in der Stadt.
Herr Priv.-Doz. Dr. Pfitzmann ist Facharzt für Chirurgie und Viszeralchirurgie und war zuletzt in den DRK Kliniken Mitte als Chefarzt der Klinik für Allgemein- und Viszeralchirurgie, minimal-invasive Chirurgie und zuvor im HELIOS Klinikum Emil von Behring als Chefarzt der Klinik für Allgemein-, Viszeral-, Gefäßchirurgie, MIChirurgie tätig.
Erfreulicherweise konnte auch sein Leitender Oberarzt, Torsten Hochkirch für das Jüdische Krankenhaus Berlin gewonnen werden. Er ist ebenfalls Facharzt für Chirurgie und Viszeral-chirurgie und wird das Team ab 01. September 2017 verstärken.
Kuratorium und Vorstand des Jüdischen Krankenhauses Berlin sind sich sicher, mit Herrn Priv.-Doz. Dr. Pfitzmann und Herrn Hochkirch aufgrund ihrer Kompetenz und Persönlichkeit die beste Wahl für den Aufbau der neuen Klinik und zur Verstärkung des gesamten ärztlichen Kollegiums getroffen zu haben.