Zu den Inhalten springen
XingLinkedIn
[ ]
Schriftgröße+
english
russian

Aktuelles

zurück

Sonntagsvorlesung für Betroffene und Interessierte

24.03.2019
Darmkrebs

Darmkrebs ist in Deutschland die zweithäufigste krebsbedingte Todesursache.
Pro Jahr erkranken ca. 33.000 Männer und rund 28.000 Frauen in Deutschland neu daran. Darmkrebs betrifft in den meisten Fällen den Dickdarm, gefolgt vom Mastdarm (auch als Enddarm bezeichnet).

Beim Dickdarmkrebs handelt es sich um eine bösartige Wucherung von Zellen der Dickdarmschleimhaut.  Der Tumor geht in den meisten Fällen aus soge-nannten Darmpolypen hervor. Priv.-Doz. Dr. Robert Pfitzmann, Chefarzt der Klinik für Allgemein-, Visceral- und Minimal-invasive Chirurgie und Dr. Ivo van der Voort, Chefarzt der Klinik für Innere Medizin - Gastroenterologie am Jüdischen Krankenhaus Berlin, informieren Sie in unserer Sonntagsvorlesung über die heutigen modernsten diagnostischen und therapeutischen Möglichkeiten beim Darmkrebs , u. a. auch über minimal-invasive Behandlungsmethoden und Vor-sorgemöglichkeiten.

Im Anschluß an die Vorträge stehen Dr. Pfitzmann und Dr. van der Voort zur Beantwortung Ihrer Frage gerne zur Verfügung.

Wir freuen uns auf Sie!