Zu den Inhalten springen
XingLinkedIn
[ ]
Schriftgröße+
english
russian

Schizophrenien

Krankheitsbild

Schizophrenie ist eine psychiatrische Erkrankung, die im Lauf des Lebens bei etwa einem Prozent der Bevölkerung auftritt. Die Erkrankung ist durch ein breites Spektrum an verschiedenen Symptomen gekennzeichnet, die am besten als ein verändertes Wahrnehmen und Erleben der eigenen Person und der Umwelt beschrieben werden können. Symptome der Erkrankung sind u. a. Störungen von Konzentration, Aufmerksamkeit, Stimmungslage und Denkablauf, sozialer Rückzug, veränderter Antrieb sowie Wahrnehmungsstörungen wie das Hören von Stimmen oder Verfolgungsgefühle durch einzelne Personen oder Gruppen von Personen. Die Beschwerden können in verschiedenen Ausprägungen vorliegen, wodurch die Diagnosestellung häufig erschwert wird. In den meisten Fällen ist bei akuten Krankheitsepisoden eine stationäre Behandlung erforderlich.

Behandlungsmöglichkeiten

Es existieren gute Behandlungsmöglichkeiten für die Schizophrenie. Diese umfassen medikamentöse Behandlungsmethoden genauso wie psychotherapeutische Verfahren und Unterstützung bei der Wiedereingliederung in ein Berufs- und Familienleben. Sehr wichtig sind  daher auch die Einbeziehung der Familie und Unterstützung eines Wiedereingliederns in Ausbildung und Beruf.

Unsere Klinik bietet die Behandlung der Erkrankung nach aktuellen  wissenschaftlichen Standards in einem multiprofessionellen Team aus Ärzten, Psychologen, Ergo- und Physiotherapeuten, Pflegekräften und Sozialarbeitern an. Außer auf die individuelle Betreuung des Patienten wird viel Wert auf regelmäßige Kontakte und Zusammenarbeit mit den Angehörigen gelegt. Von der Station aus wird ein Nachsorgekonzept mit dem Patienten und den Angehörigen erarbeitet. Eine anschließende ambulante Weiterbehandlung erfolgt bei den niedergelassenen Psychiatern/Neurologen, um eine kontinuierliche Betreuung des Patienten auch nach der Entlassung zu gewährleisten