Zu den Inhalten springen
XingLinkedIn
[ ]
Schriftgröße+
english
russian

Erkrankungen der Herzklappen

Herzklappen sind die „Ventile“ im Herzen, die den Strom des Blutes durch die Herzkammern regulieren. Wenn sie undicht werden, kann das Herz nicht mehr richtig arbeiten (Insuffizienz), ebenso können sie auch verengt sein (Stenose) und weniger Blut passieren lassen. Herzklappenerkrankungen treten vermehrt bei Menschen in höherem Lebensalter auf. Es gibt aber auch angeborene Herzklappendefekte und Entzündungen der Herzklappen, so dass Menschen jeden Alters davon betroffen sein können.  Das Herz hat 4 Herzklappen, die bei Erkrankung unterschiedliche Beschwerden (Symptome) machen.

Aortenklappe

  • Aorteninsuffizienz mit Luftnot, Herzschwäche
  • Aortenstenose mit Schwindel, Brustschmerzen und Bewusstlosigkeit

Mitralklappe

  • Mitralinsuffizienz mit Luftnot
  • Mitralstenose mit Luftnot, Herzrhythmusstörungen

Trikuspidalklappe

  • Trikuspidalinsuffizienz mit Luftnot, Herzschwäche, dicken Beinen, Bauchwasser
  • Trikuspidalstenose (sehr selten)

Pulmonalklappe

  • Pulmonalinsuffizienz mit Herzschwäche, Luftnot
  • Pulmonalstenose (angeboren)

Eine genaue Klärung der Klappenfunktion erfolgt durch Ultraschall. Mit unseren modernen Ultraschallgeräten (Echokardiographie) können wir die Klappen genau vermessen und die Funktion überprüfen. Eine noch genauere Funktionsprüfung ermöglicht die Ultraschalluntersuchung von der Speiseröhre aus (Transoesophageale Echokardiographie). Undichtigkeiten und Verengungen lassen sich hierbei noch genauer vermessen. Im Rahmen der weiteren diagnostischen Klärung einer Herzklappenerkrankung kann auch eine Herzkatheteruntersuchung notwendig sein. Oft lassen sich die Symptome einer Klappenerkrankung mit Medikamenten verbessern. Sollte sich dennoch eine operationsbedürftige Herzklappenerkrankung bestätigen, erfolgt durch uns die erforderliche begleitende präoperativen Diagnostik und die Anmeldung zur Operation.