Zu den Inhalten springen
XingLinkedIn
[ ]
Schriftgröße+
english
russian

Akuter Herzinfarkt

Bei einem Herzinfarkt kommt es zu einem kompletten Verschluss eines der drei Herzkranzgefäße. Hierdurch wird der Herzmuskel geschädigt. Als Folge kann es zum Herzversagen kommen und der Körper wird nicht mehr mit Blut versorgt. Es besteht akute Lebensgefahr!

  • Druckgefühl über der Brust
  • Schmerzen ziehen in den Rücken, Arm, Bauch oder den Kiefer
  • Schweißausbruch und / oder Übelkeit   
  • Angst / Tosdesangst

Achtung!!! Lebensgefahr!!! Notfall!!!
Nicht warten!!! Gefäß akut verschlossen!!!

Telefon 112: Notarzt rufen!!! 

Bei Herzinfarkt so schnell wie möglich mit dem Notarzt ins Krankenhaus!

Die beste Behandlung ist, das durch ein Gerinnsel verstopfte Herzkranzgefäß durch unser Spezialistenteam so schnell wie möglich zu eröffnen. Hierbei werden Absaugkatheter, Ballonkatheter und Gefäßstützen (Stents) eingesetzt. Nach der Behandlung im Herzkatheterlabor kann das Blut wieder fließen und das Herz wird wieder mit Blut versorgt.

Tag und Nacht zu jeder Zeit!

  • 24 Stunden Herzkatheterbereitschaft
  • 365 Tage im Jahr
  • 1 Interventionskardiologe und 2 Herzkatheterschwestern/-pfleger sind für Sie im Jüdischen Krankenhaus in Bereitschaft.
  • Bei Komplikationen steht Ihnen eine moderne Intensivstation zur Verfügung.