Zu den Inhalten springen
[ ]
Schriftgröße+
Suchtbehandlung

Suchtbehandlung

Das Krankheitsbild der Suchterkrankung ist so vielfältig wie die abhängig machenden Stoffe und Verhaltensweisen, die es gibt. Allen gemeinsam ist, dass eine Substanz konsumiert wird, welche zunächst einmal angenehme Empfindungen hervorruft und daher bei nächster Gelegenheit wieder konsumiert wird. Dabei tritt über kurz oder lang eine Gewöhnung des Körpers an diesen Stoff auf. Dies bewirkt, dass immer höhere Mengen des Stoffes konsumiert werden müssen, um den ursprünglich angenehmen Effekt wieder hervorrufen zu können, oder dass Entzugssymptome auftreten können, wenn der Körper nicht mehr ausreichend Suchtstoff erhält.

Da jeder Stoff, der unserem Körper zugeführt wird, auch negative und gesundheitsschädigende Wirkungen haben kann, kommt es durch den anhaltenden Konsum auch zu körperlichen Folgeschäden. Außerdem ist der Betroffene irgendwann so sehr davon gefangen, sich ausreichende Mengen des Suchtstoffes zu beschaffen und zuzuführen, dass er sein übriges Leben in Familie und Beruf immer mehr vernachlässigt und häufig ganz aufgibt oder verliert.

Die Suchterkrankung zerstört über kurz oder lang das Leben des Erkrankten und häufig auch das seiner Angehörigen. Suchterkrankungen sind schleichend und fallen nicht selten der Umgebung viel früher auf als dem Betroffenen selbst, der es sich oft sehr lange nicht eingestehen kann, dass er suchtkrank geworden ist.

Manchmal kann auch nicht ein bestimmter Stoff, sondern eine besondere Verhaltensweise denselben Regeln folgen wie ein Suchtstoff. Zu solchen Verhaltensweisen gehört z. B. das Glücksspiel. Obwohl es nicht zu körperlichen Schäden kommt, sind die psychischen und sozialen Folgen ähnlich wie bei der Einnahme eines Suchtstoffes.

Eine unverbindliche Beratung kann ein erster Schritt sein, sich selber Klarheit über seinen Gesundheitszustand zu verschaffen und zu entscheiden, ob eine Behandlung notwendig ist.

Kontakt
Psychiatrische Ambulanz
Heinz-Galinski-Straße 1
13347 Berlin

Eingang über Haus D

Erreichbar zu folgenden Zeiten:

Montag, Dienstag und Mittwoch
9:00 bis 12:00 und 13:00 bis 16:00 Uhr

Donnerstag
9:00 bis 12:00 und
13:00 bis 15:00 Uhr

Freitag
9:00 bis 12:00 Uhr

Weitere Terminabsprachen nach Vereinbarung.

Ab 8:00 Uhr erreichen Sie unsere Mitarbeiterin Frau Kirchhoff telefonisch. Bei Nichtbesetzung ist ein Anrufbeantworter geschaltet.

Tel.: 030 4994-2462
E-Mail: psychiatrie-ambulanz@jkb-online.de